Aktuelles von den Aktiven Bürgern Lichtenfels

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Veröffentlichungen von den Aktiven Bürgern Lichtenfels.

"Ein neues Land" - Sonderausstellung zum Thema Flucht und Migration im Heimatmuseum der Stadt Lichtenfels

Die Ausstellung basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel des Australiers Shaun Tan und verbindet dessen Erzählungen mit realen Flucht- und Migrationserfahrungen sowie mit weiterführenden Fakten und Informationen. Schüler und Schülerinnen des diesjährigen Projektseminars Deutsch Q12 des Meranier-Gymnasiums Lichtenfels haben sich aufgrund der Aktualität für das Thema Flucht und Migration entschieden. Unterstützung bekamen sie besonders von den Aktiven Bürgern, wo sie zum Beispiel über deren ehrenamtliche Deutschlernkurse und besonders durch ihre Teilnahme beim interkulturellen Herbstfest viele hilfreiche Kontakte zu Geflüchteten knüpfen konnten.

Einen lesenswerten Bericht von Werner Diefenthal findet man in der Ausgabe vom 22.01.2020 des Obermain Tagblattes Lichtenfels (https://www.obermain.de/lokal/lichtenfels/art2414,812184)

Syrische Familie gibt Beispiel für eine gelungene Integration in Lichtenfels

Die Mitglieder der syrische Familie A. geben ein Beispiel für eine gelungene Integration von Flüchtlingen in der Region. Vater Ahmad und Mutter Zahra berichten von der Flucht vor dem Krieg in Syrien, von den Herausforderungen der Integration in Deutschland.

„Wir möchten am Beispiel der Familie von Zahra und Ahmad von einem gelungenem Ankommen berichten“, erklärt Josef Breunlein, der sich gemeinsam mit Annette Hildebrandt bei den Aktiven Bürgern für geflüchtete Mitmenschen einsetzt. Nachrichten über Migration und Ausländer seien häufig negativ in unserer Gesellschaft besetzt, so Ahmad. Dem stimmt Breunlein bedauernd zu.

„Im Oktober 2014 bin ich aus Syrien geflohen“, erzählt Ahamad. Sein Weg führte ihn gemeinsam mit einer kleinen Gruppe von Freunden von Syrien aus über Algerien, Tunesien und Libyen nach Italien. In Dänemark lebte ein Verwandter, daher war es das ursprüngliche Ziel. Doch dann kamen sie nur bis Deutschland. In München wurden sie von der Polizei in ein Auffanglager geschickt. Es war völlig überfüllt. Ahmad schläft auf dem Gang.

Weiterlesen …

Benefizkonzert Aktive Bürger mit Faltnrock und DOWNBEAT: gute Musik & Bewirtung, Freunde treffen, eine gute Sache unterstützen

Wann: Donnerstag, 6. Februar 2020 - 19:30 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)

Wo: Stadtschloss Lichtenfels, Stadtknechtsgasse 5

Das sollten sich heimische Rock- und Pop-Fans nicht entgehen lassen: In der Wohnzimmer-Atmosphäre des Lichtenfelser Stadtschlosses präsentieren zwei Bands aus der Region handgemachten Klassik-Rock.

Diese Veranstaltung ist ein idealer Treffpunkt für einen Abend mit vielen Freunden und Bekannten - das Ganze bei guter Bewirtung und für einen guten Zweck: nämlich die Arbeit des Freiwilligenzentrums Aktive Bürger zu unterstützen - d.h., der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um freiwillige Spenden wird gebeten.

Auf der Bühne werden stehen:

- Faltnrock - präsentiert handgemachten Klassik-Rock (www.faltnrock.com)

- DOWNBEAT - bringt ein breites Spektrum an Songs von z. B. Stevie Wonder, den Blues Brothers oder Blood, Sweat & Tears umwerfend authentisch zu Gehör (www.downbeat.name).

Das Besondere: Die beiden Bands treten kostenlos für die Aktiven Bürger auf. Und diese organisieren nicht nur dieses attraktive Konzert, sondern tagaus, tagein den Einsatz von rund 400 Bürgerinnen und Bürgern, die sich freiwillig für die Lebensqualität am Obermain engagieren: in Kindergärten und Schulen, Behinderten- und Senioreneinrichtungen, bei der Integrationsarbeit und der Tafel.

Warum ein „Benefiz“-Konzert? Sicher werden jetzt manche fragen: Wieso brauchen die Aktiven Bürger denn Spenden? Die Ehrenamtlichen kriegen doch nichts bezahlt, und außerdem stellt doch der Träger „Bürgerstiftung“ Mittel zur Verfügung.

Gut, das mit dem „nichts bezahlt“ stimmt. Aber Kosten fallen trotzdem an: für Büro (Miete und Nebenkosten, Telefon etc.), für Versicherung der Aktiven, für Informations-, Unterrichts- und Aktionsmaterialien werden monatlich rund 1.500 Euro benötigt.

Und die Bürgerstiftung darf nur mit Erträgen aus dem Stiftungsvermögen – nicht mit dem Kapitalstock selbst – unterstützen. Das ist bei der heutigen Zinssituation gerade mal ein Zehntel so viel wie vor einigen Jahren, also ist eine große Lücke entstanden. Weiterreichen und verwenden darf sie aber Spenden - eben auch solche aus einem Benefiz-Konzert!

Sie sind herzlich eingeladen!

Schule: fünfte Klasse – Engagement: erstklassig!

Da kann man sagen: „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“! Katja Zapf aus Schönbrunn ist von Anfang an, also seit nunmehr acht Jahren – fester Bestandteil unseres Aktive-Bürger-Büros und darüber hinaus als Elternbeiratsvorsitzende und in einigen unserer Vorhaben ehrenamtlich engagiert. Nun hat ihre gerade mal elf Jahre alte (besser: junge) Tochter Anni zusammen mit ihrer Freundin Lotta etwas auf die Beine gestellt, was die Eltern und auch uns von den Aktiven Bürgern ganz schön verblüfft hat: die Motivation, die Kreativität und die Ausdauer, mit der sie eine Spendenaktion zugunsten unserer Partnereinrichtung „Tafel Lichtenfels plus“ praktisch eigenständig durchgezogen haben. Da begleitet unser großer Respekt die beiden Fünftklässlerinnen!

Doch hier die ganze Geschichte:

Weiterlesen …

Fränkischer Tag startet Spendenaufruf für Aktive Bürger

Die Lokalzeitung Fränkischer Tag (FT) schätzt offenkundig auch die Sinnhaftigkeit unserer Freiwilligenorganisation: So hat man jüngst in der Lokalausgabe Landkreis Lichtenfels mit Heinz Anders einen „Aktiven Bürger im Einsatz“ vorgestellt und zu Spenden ermuntert.

(hier geht´s mit einem Klick zum Beitrag im FT.)

Wer auf diese Weise unsere Arbeit unterstützen will, ist herzlich eingeladen, das an das Spendenkonto des FT zu überweisen; von dort wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt der Betrag ohne jeden Abzug an die Bürgerstiftung, den Träger der Aktiven Bürger, weitergeleitet.

Musik begeistert und verbindet: Musiknachmittag im Seniorenheim in Michelau - Heinz Anders für die Aktiven Bürger unterwegs

Weiterlesen …

Aktiver Bürger Andreas Kerner musiziert, filmt, spendet …

„Oberlangheimer Andreas Kerner spendet für die Behindertenarbeit“ titelt das Obermain Tagblatt im Aufmacher für seinen Lokalteil am 11. Dezember. Gemeint und näher beschrieben ist des vielgestaltige ehrenamtliche Engagement unseres langjährigen und sehr aktiven Aktiven Bürgers Andreas Kerner aus Oberlangheim. Gerade weil – und bei der Vielfalt seiner Tätigkeitsgebiete sogar verständlich – darin nicht erwähnt ist, dass er seine musikalischen Einsätze in den Bereichen Senioren und Behinderte unter dem Dach Aktive Bürger einbringt, möchten wir auf diesen Zusammenhang und auf das gesamte Porträt hier nochmals hinweisen.

Nachzulesen hier.

Jana Rehm-Glatzer überreichte für die Firma Chic 2000 aus Michelau einen Spendenscheck von 1 000 Euro für Arbeit der Aktiven Bürger an deren Projektleiter Erhard Schlottermüller.

Eine Spende aus eigener Erfahrung

1 000 Euro spendete die Firma „Chic 2000“ aus Michelau für die Arbeit der „Aktiven Bürger“. Das traditionsreiche Familienunternehmen ist bundesweit einer der Marktführer als Lieferant für Puppenwagen und alles, was eine Puppenmama so braucht – vom Puppenhaus bis zu Möbeln, Schaukeltieren und Rucksäcken.

Weiterlesen …

„Herr Nikolaus heute ist Vorlesetag, gleich kommen die Kinder und los geht`s“…

… so begrüßte die Lesepatin Christa Glätzer mit einem lustigen Nikolaus die Gruppen der Kinder aus der Grundschule Hochstadt am Vorlesetag. In acht jahrgangsgemischten Gruppen wanderten die Grundschüler durch das Schulhaus und lauschten gespannt Fantasiegeschichten, Märchen oder Abenteuern, die von den Lehrkräften, Lesepatinnen und dem Geistlichen Rat Herrn Pfarrer Scherbel vorgelesen wurden.

Weiterlesen …

Unser Landrat Christian Meißner würdigt das ehrenamtliche Engagement in unserem Landkreis: „Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“

Für mich bringt es André Gide auf den Punkt, was ehrenamtliches Engagement ausmacht. Dass Helfen glücklich und zufrieden macht, hat die Glücksforschung längst wissenschaftlich nachgewiesen.

Ehrenamtliche Tätigkeit gibt einem etwas, das einem das Nachmittagsprogramm im Fernsehen nicht geben kann: Es stiftet Sinn, gibt das Gefühl, seine Zeit richtig zu nutzen – für andere Menschen, die für diese investierte Zeit dankbar sind.

Sei es ein Lächeln, ein gutes Wort, eine freundliche Geste, sei es, dass wir einfach zuhören, jemand konkret helfen und uns für ihn Zeit nehmen. Oder tatsächlich jemandem finanziell oder mit Sachspenden unter die Arme greifen – wer sich für andere einsetzt, gibt nicht nur, sondern bekommt viel zurück.

Weiterlesen …

Ein Teil der Lesepaten von den Aktiven Bürgern mit Rektorin M. Schell (4.v.l) kurz vor ihrem Einsatz beim Vorlesetag.

Aktive Bürger unterstützen den „Nationalen Vorlesetag“

LESEFÖRDERUNG wurde GROSS GESCHRIEBEN am 15. November – und zwar in den meisten Grundschulen im Landkreis Lichtenfels. Angesagt war der bundesweite „Vorlesetag“. Dieser Aktionstag findet seit 2004 jährlich am dritten Freitag im November statt. Er ist eine Initiative der „Stiftung Lesen“. Er soll ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Lesens und Vorlesens setzen.

Weiterlesen …