Aktuelles von den Aktiven Bürgern Lichtenfels

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Veröffentlichungen von den Aktiven Bürgern Lichtenfels.

WELTfairÄNDERER
Eine Bereicherung für die Kindertagesstätte Vogelnest in der Gotenstraße: Die Aktiven Bürger (v.li. Hans Gehringer, Gerd Göhring, Edmund Müller) überreichten drei stabile Sitzgruppen an Pfarrerin Anne Salzbrenner und Kita-Leiterin Christine Babucke

Drei Sitzgruppen auf Umwegen

Große Freude bei der Kindertagesstätte Vogelnest in der Gotenstraße: Die Aktiven Bürger Lichtenfels übergaben drei Sitzgruppen. "Das ist eine echte Bereicherung für den Außenbereich unserer Einrichtung", freuten sich Pfarrerin Anne Salzbrenner für den Träger evang.-luth. Kirchengemeinde und Kita-Leiterin Christine Babucke.

Weiterlesen …

Margit Schreppel am Indianerzelt
Margit Schreppel am Indianerzelt

Franken helfen Franken

Was gibt es für Ideen und wie kann man sie unter Corona-Bedingungen umsetzen? Fragen, die bei einem gemütlichen Plausch mitten im Wald beantwortet wurden. Die Location war ungewöhnlich, das Thema auch. Margit Schreppel, ausgebildete Märchenerzählerin, und Josef Breunlein von den Aktiven Bürgern Lichtenfels waren sichtlich begeistert von der unverhofften Geldzuwendung durch die Spendenaktion "Franken helfen Franken".

Weiterlesen im Fränkischen Tag

Vom Vorlesen zum Mitlesen und Selbstlesen
Guido Geelen: OT-Redaktionsleiter - vom Vorlesen zum Mitlesen und Selbstlesen. Foto: Luis Geelen

Tag des Buchs

Pünktlich zum "Welttag des Buches" am 23. April erschien im Obermain-Tagblatt ein inhaltsreicher und motivierender Beitrag zum Thema "Bücher und Lesen". Mitglieder der Aktiven Bürger waren dabei nicht ganz unbeteiligt:

  • Gerti Dorsch hat aus ihren Erfahrungen berichtet, die sie als ehemalige Buchhändlerin sowie als Mutter und Oma gewonnen hat. Hinzu kommen seit etlichen Jahren die Eindrücke, die sie als Ehrenamtliche bei den Aktiven Bürgern gesammelt hat. Denn auch hier ist ihr die Leseförderung von jungen Leuten ein besonderes Anliegen: So ist sie nicht nur als Lesepatin an der Grundschule in Hochstadt im Einsatz, sondern betreut mit Kreativität und großem Erfolg auch die dortige Schulbibliothek.
  • Iris Birger hat den Beitrag fürs OT geschrieben und dabei außer Gerti Dorsch noch drei weitere treffende Beispiele ausgewählt. Ein Fazit: Bücher lesen ist für Kinder wie für Erwachsene ein großer Gewinn!
    Tipps von Iris für gute Kinderbücher - zum Lesen wie zum Verschenken - gibt es jeweils mit Kurzbeschreibungen auf ihrem Blog kinderbuchstabensuppe.de und ihrem Instagram-Kanal.

Weiterlesen im Obermain-Tagblatt

Josef Rudel Spielzeugdoktor
Josef Rudel erweckt ein Holzpferd für seine Enkelinnen zum Leben, für den Franziskus-Kindergarten Lichtenfels. Foto: Corinna Tübel

Josef Rudel: Ein Spielzeugdoktor für Lichtenfels

Ein Teil des Baggers ist abgebrochen, ein Spielstein fehlt, oder ein Puppenarm baumelt schlaff herunter: Dann ist Josef Rudel zur Stelle. Als Spielzeugdoktor repariert er für den Franziskus-Kindergarten Lichtenfels defekte Spielsachen, die anderswo vermutlich weggeworfen werden würden.

Entweder hat sich schon ein "Häufchen" oder eine Liste mit kaputten Dingen im Kindergartenalltag angesammelt und die Leiterin Ines Fuchs ruft ihren "Doktor" dann an, oder Josef Rudel erkundigt sich ...

Weiterlesen im Obermain-Tagblatt

Liebesbriefe von Zweitklässlern an ihre Lesepatinnen

Da waren sie nicht nur verblüfft, sondern auch ein bisschen gerührt, die Lesepatinnen, die an der Hochstadter Grundschule bei Kindern Unterstützungsarbeit, auch bezüglich "Lesen", leisten!

Alle Zweitklässler durften Briefe an ihre Lesepatinnen schreiben, in denen sie persönliche Wünsche und Sehnsüchte zum Ausdruck bringen sollten. Zudem sollten sie erzählten, welches Buch sie gerade lesen.

Weiterlesen …

Mutter und Tochter helfen als Lesepaten in Lichtenfels

Unersetzlich: Das sind die 82-jährige Rita Pfadenhauer und ihre Tochter Heike Koch nicht nur für die Aktiven Bürger, sondern auch für die Schüler der Dr.-Roßbach-Grundschule Lichtenfels. Als Rita Pfadenhauer einmal vertreten werden sollte, befand ein Junge: „Nein danke. Ich habe meine eigene Lesepatin.“

Rita Pfadenhauer schmunzelt und erinnert sich: „Am Anfang habe ich die Kinder erst einmal gefragt: Wollt ihr mich überhaupt?“. Ja! Die Lesepatenschaften, die ein Ehrenamt der Aktiven Bürger Lichtenfels sind, sind zum Erfolgsrezept geworden. Normalerweise lesen die beiden Frauen einmal in der Woche für eine Stunde mit einzelnen Schülern Texte oder Geschichten aus dem Unterricht. Es sind Mädchen und Jungen, die beim Lesen Probleme haben, auch Kinder mit Migrationshintergrund. Mutter und Tochter müssen dann oft die Bedeutung einzelner Wörter erklären.

Weiterlesen …

Anne Salzbrenner
Pfarrerin Anne Salzbrenner, Evang.-Luth. Kirchengemeinde Lichtenfels und stellvertretende Dekanin im Dekanat Michelau

ehrensache - aktueller Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Aktive Bürger und Partnerinstitutionen,

wir laden Sie herzlich ein, sich hier u. a. zu informieren über besondere Einsätze Aktiver Bürger auf vielen unterschiedlichen Gebieten und über Spendenaktionen.
Am Anfang stehen Gedanken von Pfarrerin Anne Salzbrenner zu Corona und der digitalen Welt.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen dieses Newsletters. Bleiben Sie gesund und genießen Sie die Osterzeit.

Ihr Redaktionsteam "ehrensache"

ehrensache 16

Der verhinderte "Profi" ist da, wo er gebraucht wird

In seinen jungen Jahren hat Georg Zethner aus Hochstadt davon geträumt, Fußball-Profi zu werden. Gut, letztlich hat´s dann nur zum Heimatverein auf Kreisebene gereicht. Dafür kann man ihn, was sein ehrenamtliches Engagement angeht, wohl eher in der Champions-League ansiedeln: Gemeinde, Kirche, Senioren sind da mit unermüdlichem Einsatz Herzensanliegen von ihm – und das seit Jahrzehnten. Und seit fast zehn Jahren ist er auch örtlicher Ansprechpartner der Aktiven Bürger für Hochstadt. Da sorgt er mit großem Erfolg dafür, dass ehrenamtliche Lesepaten für Schule und Kindergarten gefunden werden und so auch ein wichtiger Bereich des Hochstadter Nachwuchses bestmöglich unterstützt wird.

Was ihn darüber hinaus noch auszeichnet, ist seine Bescheidenheit: „Man macht, was man kann, aber man darf sich nicht so wichtig nehmen“ hört man da immer wieder mal von ihm. Die gesamte Geschichte über Georg Zethner aus dem Obermain Tagblatt vom 22. Januar 2021 finden Sie mit einem Klick hier.

Zugunsten Bedürftiger: Andreas Kerner präsentiert neuen Film

Andreas Kerner aus Oberlangheim ist ein Mann der ersten Stunde bei den Aktiven Bürgern: Seit 2011 bringt er mit Akkordeon und Gesang Abwechslung und Freude in heimische Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Als Besonderheit ist dabei noch hervor zu heben, dass er in Altenkunstadt regelmäßig Senioren und Behinderte (vom HPZ Lichtenfels) zusammenführt. Dabei ist über die Jahre eine wunderbare Gemeinschaft entstanden. Immer wird auch kräftig miteinander gesungen und meist auch das Tanzbein geschwungen.

Dass er seine Heimat am Obermain liebt, beweist er durch sein Engagement an führender Stelle für das örtliche kirchliche Leben und den Gartenbauverein. Und offenkundig findet der begeisterte Fotograf und Filmer auch noch Zeit und Muse, rund 1.000 Stunden in einen Film „Schöne Heimat rund um den Kordigast“ zu investieren. Was ihn motiviert, was er dabei Besonderes und Interessantes erlebt hat, steht in einer Geschichte, die Redakteur Markus Drossel für das Obermain Tagblatt geschrieben hat.

Weiterlesen …

Eine Spende aus eigener Erfahrung

Herzlichen Dank sagen wir der Firma Sieglinde Bayer Chic 2000 GmbH, die uns zum wiederholten Male mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützte. Das traditionsreiche Michelauer Familienunternehmen ist bundesweit einer der Marktführer als Lieferant für Puppenwagen und alles, was eine Puppenmama so braucht – vom Puppenhaus bis zu Möbeln, Schaukeltieren und Rucksäcken.

Jana Rehm-Glatzer schilderte im Namen der Inhaberfamilie Glatzer, dass man heuer …

Weiterlesen …