Aktuelles von den Aktiven Bürgern Lichtenfels

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Veröffentlichungen von den Aktiven Bürgern Lichtenfels.

Es könnte sein…

Es könnte sein, dass in Italiens Häfen die Schiffe für die nächste Zeit brachliegen …

Es kann aber auch sein, dass sich Delphine und andere Meereslebewesen endlich ihren natürlichen Lebensraum zurückholen dürfen. Delphine werden in Italiens Häfen gesichtet, die Fische schwimmen in Venedigs Kanälen!

Es könnte sein, dass sich Menschen in ihren Häusern eingesperrt fühlen …

Es kann aber auch sein, dass sie endlich wieder miteinander singen, sich gegenseitig helfen und seit Langem wieder ein Gemeinschaftsgefühl erleben. Menschen singen miteinander!! Das berührt mich zutiefst!

Es könnte sein, dass die Einschränkung des Flugverkehrs für viele eine Freiheitsberaubung bedeutet und beruflich Einschränkungen mit sich bringt …

Es kann aber auch sein, dass die Erde aufatmet, der Himmel an Farbenkraft gewinnt und Kinder in China zum ersten Mal in ihrem Leben den blauen Himmel erblicken. Sieh dir heute selbst den Himmel an, wie ruhig und blau er geworden ist!

Es könnte sein, dass die Schließung von Kindergärten und Schulen für viele Eltern eine immense Herausforderung bedeutet …

Es kann aber auch sein, dass viele Kinder seit langem die Chance bekommen, endlich selbst kreativ zu werden, selbstbestimmter zu handeln und langsamer zu machen. Und auch Eltern ihre Kinder auf einer neuen Ebene kennenlernen dürfen.

Es könnte sein, dass unsere Wirtschaft einen ungeheuren Schaden erleidet …

Es kann aber auch sein, dass wir endlich erkennen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben und dass ständiges Wachstum eine absurde Idee der Konsumgesellschaft ist. Wir sind zu Marionetten der Wirtschaft geworden. Es wurde Zeit zu spüren, wie wenig wir eigentlich tatsächlich brauchen.

Es könnte sein, dass dich das auf irgendeine Art und Weise überfordert …

Es kann aber auch sein, dass du spürst, dass in dieser Krise die Chance für einen längst überfälligen Wandel liegt,

- der die Erde aufatmen lässt,

- die Kinder mit längst vergessenen Werten in Kontakt bringt,

- unsere Gesellschaft enorm entschleunigt,

- die Geburtsstunde für eine neue Form des Miteinanders sein kann, der Müllberge zumindest einmal für die nächsten Wochen reduziert,

Und uns zeigt, wie schnell die Erde bereit ist, ihre Regeneration einzuläuten, wenn wir Menschen Rücksicht auf sie nehmen und sie wieder atmen lassen.Wir werden wachgerüttelt, weil wir nicht bereit waren, es selbst zu tun. Denn es geht um unsere Zukunft. Es geht um die Zukunft unserer Kinder!!!

Die Lichtenfels Tafel-plus stellt vorübergehend die Lebensmittelausgabe bis zum 25. April 2020 ein

Die aktuelle Situation - die Ausrufung des Katastrophenfalles in Bayern sowie die Tatsache, dass das Virus bereits im Landkreis Lichtenfels angekommen ist - macht die Maßnahme notwendig. Der Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten muss Priorität haben. Mehr als 130 Tafeln in Deutschland haben bereits aus Sorge vor dem Virus ihren Betrieb eingestellt. In Lichtenfels sind rund 60 ehrenamtliche Helfer bei der Tafel im Einsatz.

Bürgerschaftliches Engagement im Zeichen von Covid-19

Liebe Aktive Bürger,

wir befinden uns mitten in einer noch nie da gewesenen Herausforderung für unser Zusammenleben. Es ist eine besondere Zeit mit besonderen Umständen. Jetzt ist Solidarität gefragt. Und als ehrenamtlich engagierte Bürger denken wir sofort: "Da müssen wir mithelfen!"

In der Satzung unserer Bürgerstiftung steht "Die Zukunft stärken - mit Herz und Verstand" als Ziel. In der aktuellen Krise ist aus meiner Sicht der Verstand gefragt, auch wenn das Herz sagt: "Ich muss helfen!", sollte der Verstand die Warnungen der Experten ernst nehmen. Wir halten eine möglichst kleinräumige Unterstützung für das Sinnvollste und das wird auch im Sinne der ganz normalen Hilfe unter Nachbarn praktiziert.

Solidarität heißt im Moment Verzicht, Abstand halten und Vorsicht. Das heißt, die erste Engagementform ist im Moment möglichst wenig/keinen direkten persönlichen Kontakt zu anderen Menschen herstellen - digitale Formen natürlich ausgenommen.

Jede ehrenamtliche Betreuung sollte deshalb nur unter Einhaltung der bekannten Vorschriften und Empfehlungen erfolgen. Unsere ehrenamtliche Arbeit wird nach der Krise mehr denn je benötigt.

Ich danke herzlich für Ihr bisheriges Engagement.

 Ihr Erhard Schlottermüller

Umfangreiche Informationen über Covid-19 und dem ehrenamtlichen Engagement hierzu finden Sie unter: https://bagfa.de/aktuelles/engagement-und-coronahilfe/

Video vom Downbeat-Auftritt

Soul und Rock vom Allerfeinsten - Volles Haus beim Benefizkonzert der Aktiven Bürger im Stadtschloss Lichtenfels

Am 6. Februar war es wieder soweit: Die beiden heimischen Bands "Faltnrock" und "Downbeat" präsentierten handgemachten Klassik-Rock in der Wohnzimmer-Atmosphäre des Lichtenfelser Stadtschlosses. Über 200 junge und jung gebliebene Rock- und Popfans ließen sich dieses Angebot nicht entgehen, denn es war auch ein idealer Treffpunkt für einen Abend mit vielen Freunden und Bekannten - und das Ganze bei guter Bewirtung auch noch für einen guten Zweck: nämlich die Arbeit der Aktiven Bürger Lichtenfels mittels einer Spende zu unterstützen, denn auch die beiden Bands verzichteten auf ihre Gage. Erhard Schlottermüller bedankte sich deshalb bei der Eröffnung bei den Künstlern und besonders auch bei Gertraud "Gerti" Dorsch, die das Konzert in bewährter Weise professionell organisierte und versprach: "Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Benefizkonzert geben!"

Einen lesenswerten Bericht über das Benefizkonzert findet man im Obermain-Tagblatt vom 08.02.2020.

Impressionen vom Benefizkonzert ...

Lesepaten der Aktiven Bürger Lichtenfels

„Hallo, Leseoma“, schallt es durch den Flur in den Turnraum. Schrittegetrappel und dann ein Meer aus begeisterten Kinderaugen. Alle drei Damen finden sich umringt von kleinen und großen Köpfen wieder, die begierig auf Geschichten sind. „Was wollen wir heute lesen“, fragt Irma Pülz. Die Worte sind kaum zu verstehen, doch es wird – wie so oft- das Märchen „Der Wolf und die sieben Geisslein“. Beinahe geordnet sucht sich jedes Kind einen Platz möglichst „nah an der Quelle“. „Kennt ihr denn ein Märchen?“, will die Leseoma vorher noch wissen. Anfangs sind alle schüchtern, dann rufen sie durcheinander: Froschkönig, Rotkäppchen und das mit dem Brunnen…

Weiterlesen …

"Ein neues Land" - Sonderausstellung zum Thema Flucht und Migration im Heimatmuseum der Stadt Lichtenfels

Die Ausstellung basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel des Australiers Shaun Tan und verbindet dessen Erzählungen mit realen Flucht- und Migrationserfahrungen sowie mit weiterführenden Fakten und Informationen. Schüler und Schülerinnen des diesjährigen Projektseminars Deutsch Q12 des Meranier-Gymnasiums Lichtenfels haben sich aufgrund der Aktualität für das Thema Flucht und Migration entschieden. Unterstützung bekamen sie besonders von den Aktiven Bürgern, wo sie zum Beispiel über deren ehrenamtliche Deutschlernkurse und besonders durch ihre Teilnahme beim interkulturellen Herbstfest viele hilfreiche Kontakte zu Geflüchteten knüpfen konnten.

Einen lesenswerten Bericht von Werner Diefenthal findet man in der Ausgabe vom 22.01.2020 des Obermain Tagblattes Lichtenfels (https://www.obermain.de/lokal/lichtenfels/art2414,812184)

Syrische Familie gibt Beispiel für eine gelungene Integration in Lichtenfels

Die Mitglieder der syrische Familie A. geben ein Beispiel für eine gelungene Integration von Flüchtlingen in der Region. Vater Ahmad und Mutter Zahra berichten von der Flucht vor dem Krieg in Syrien, von den Herausforderungen der Integration in Deutschland.

„Wir möchten am Beispiel der Familie von Zahra und Ahmad von einem gelungenem Ankommen berichten“, erklärt Josef Breunlein, der sich gemeinsam mit Annette Hildebrandt bei den Aktiven Bürgern für geflüchtete Mitmenschen einsetzt. Nachrichten über Migration und Ausländer seien häufig negativ in unserer Gesellschaft besetzt, so Ahmad. Dem stimmt Breunlein bedauernd zu.

„Im Oktober 2014 bin ich aus Syrien geflohen“, erzählt Ahamad. Sein Weg führte ihn gemeinsam mit einer kleinen Gruppe von Freunden von Syrien aus über Algerien, Tunesien und Libyen nach Italien. In Dänemark lebte ein Verwandter, daher war es das ursprüngliche Ziel. Doch dann kamen sie nur bis Deutschland. In München wurden sie von der Polizei in ein Auffanglager geschickt. Es war völlig überfüllt. Ahmad schläft auf dem Gang.

Weiterlesen …

Benefizkonzert Aktive Bürger mit Faltnrock und DOWNBEAT: gute Musik & Bewirtung, Freunde treffen, eine gute Sache unterstützen

Wann: Donnerstag, 6. Februar 2020 - 19:30 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)

Wo: Stadtschloss Lichtenfels, Stadtknechtsgasse 5

Das sollten sich heimische Rock- und Pop-Fans nicht entgehen lassen: In der Wohnzimmer-Atmosphäre des Lichtenfelser Stadtschlosses präsentieren zwei Bands aus der Region handgemachten Klassik-Rock.

Diese Veranstaltung ist ein idealer Treffpunkt für einen Abend mit vielen Freunden und Bekannten - das Ganze bei guter Bewirtung und für einen guten Zweck: nämlich die Arbeit des Freiwilligenzentrums Aktive Bürger zu unterstützen - d.h., der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um freiwillige Spenden wird gebeten.

Auf der Bühne werden stehen:

- Faltnrock - präsentiert handgemachten Klassik-Rock (www.faltnrock.com)

- DOWNBEAT - bringt ein breites Spektrum an Songs von z. B. Stevie Wonder, den Blues Brothers oder Blood, Sweat & Tears umwerfend authentisch zu Gehör (www.downbeat.name).

Das Besondere: Die beiden Bands treten kostenlos für die Aktiven Bürger auf. Und diese organisieren nicht nur dieses attraktive Konzert, sondern tagaus, tagein den Einsatz von rund 400 Bürgerinnen und Bürgern, die sich freiwillig für die Lebensqualität am Obermain engagieren: in Kindergärten und Schulen, Behinderten- und Senioreneinrichtungen, bei der Integrationsarbeit und der Tafel.

Warum ein „Benefiz“-Konzert? Sicher werden jetzt manche fragen: Wieso brauchen die Aktiven Bürger denn Spenden? Die Ehrenamtlichen kriegen doch nichts bezahlt, und außerdem stellt doch der Träger „Bürgerstiftung“ Mittel zur Verfügung.

Gut, das mit dem „nichts bezahlt“ stimmt. Aber Kosten fallen trotzdem an: für Büro (Miete und Nebenkosten, Telefon etc.), für Versicherung der Aktiven, für Informations-, Unterrichts- und Aktionsmaterialien werden monatlich rund 1.500 Euro benötigt.

Und die Bürgerstiftung darf nur mit Erträgen aus dem Stiftungsvermögen – nicht mit dem Kapitalstock selbst – unterstützen. Das ist bei der heutigen Zinssituation gerade mal ein Zehntel so viel wie vor einigen Jahren, also ist eine große Lücke entstanden. Weiterreichen und verwenden darf sie aber Spenden - eben auch solche aus einem Benefiz-Konzert!

Sie sind herzlich eingeladen!

Schule: fünfte Klasse – Engagement: erstklassig!

Da kann man sagen: „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“! Katja Zapf aus Schönbrunn ist von Anfang an, also seit nunmehr acht Jahren – fester Bestandteil unseres Aktive-Bürger-Büros und darüber hinaus als Elternbeiratsvorsitzende und in einigen unserer Vorhaben ehrenamtlich engagiert. Nun hat ihre gerade mal elf Jahre alte (besser: junge) Tochter Anni zusammen mit ihrer Freundin Lotta etwas auf die Beine gestellt, was die Eltern und auch uns von den Aktiven Bürgern ganz schön verblüfft hat: die Motivation, die Kreativität und die Ausdauer, mit der sie eine Spendenaktion zugunsten unserer Partnereinrichtung „Tafel Lichtenfels plus“ praktisch eigenständig durchgezogen haben. Da begleitet unser großer Respekt die beiden Fünftklässlerinnen!

Doch hier die ganze Geschichte:

Weiterlesen …

Fränkischer Tag startet Spendenaufruf für Aktive Bürger

Die Lokalzeitung Fränkischer Tag (FT) schätzt offenkundig auch die Sinnhaftigkeit unserer Freiwilligenorganisation: So hat man jüngst in der Lokalausgabe Landkreis Lichtenfels mit Heinz Anders einen „Aktiven Bürger im Einsatz“ vorgestellt und zu Spenden ermuntert.

(hier geht´s mit einem Klick zum Beitrag im FT.)

Wer auf diese Weise unsere Arbeit unterstützen will, ist herzlich eingeladen, das an das Spendenkonto des FT zu überweisen; von dort wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt der Betrag ohne jeden Abzug an die Bürgerstiftung, den Träger der Aktiven Bürger, weitergeleitet.

Musik begeistert und verbindet: Musiknachmittag im Seniorenheim in Michelau - Heinz Anders für die Aktiven Bürger unterwegs

Weiterlesen …