Aktuelles von den Aktiven Bürgern Lichtenfels

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Veröffentlichungen von den Aktiven Bürgern Lichtenfels.

Ein vielseitig Engagierter: Günter Lutz aus Lichtenfels

Die Sonne scheint und Vögel zwitschern, während sich bereits die Blätter bunt färben. „Das mehrtägige Wandern draußen in der Natur ist schon immer etwas Besonderes“, erzählt Günter Lutz. Als Wanderwegemarkierer und Wanderführer beim TV Unterwallenstadt ist er viel unterwegs. Aber sein Weg führte ihn auch schon viel weiter – bereits mehrmals bis nach Spanien.

Weiterlesen …

Ein Duo als „Dreamteam“ auf Achse

Jeden Dienstag holen Günther Gutgesell und Gerd Göhring von Supermärkten und Bäckereien gespendete Lebensmittel ab, die für die Kunden der Lichtenfelser Tafel plus bestimmt sind. Warum die beiden ein „Dreamteam“ sind, und was sie genau machen …

Weiterlesen …

#ehrenamtweil

Wir sind VIELE – zeigen wir es!

Liebe Aktive Bürger*innen und Partnerorganisationen,
sehr geehrte Damen und Herren,

zugegeben: Ehrenamt ist nicht alles – aber ohne Ehrenamt ginge Vieles nicht. Und gerade in schwierigen, herausfordernden Zeiten wie heutzutage ist es wichtig, sich bewusst zu machen: Wir sind VIELE und wir haben ganz unterschiedliche Motive für unser Engagement - aber von der Einstellung her gehören wir zusammen, sind wir eine "große Familie".

Wir laden Sie ein: Geben wir dem Ehrenamt hier vor Ort "ein Gesicht"! Was ist damit gemeint, und wie können Sie mithelfen, dem Freiwilligenengagement noch mehr Wertschätzung zukommen zu lassen?

Beteiligen wir uns (möglichst ALLE) an der Aktion #ehrenamtweil. Näheres dazu erfahren Sie erstmal mit einem Klick hier (Drei-Minuten-Video der Bayerischen Soziaministerin).

Wie Sie mit uns dabei sein können, lesen Sie hier.

Margits Märchenkanal
Margit Schreppel - Der Blumensamen

Heimischer Märchenkanal: ein gutes Angebot für die Ferien

Schon rund 1 000 Aufrufe kann der vor kurzem von der Freiwilligenagentur Aktive Bürger zusammen mit Margit Schreppel initiierte YouTube-Märchenkanal verzeichnen.

Die ausgebildete Märchenerzählerin aus Isling hat mittlerweile sieben Märchen eingespielt, die meist für Kinder ab vier Jahren geeignet sind und zwischen zehn und 27 Minuten dauern. Tier- und Naturgeschichten bilden einen gewissen Schwerpunkt: So sind Froschkönig, Fundevogel, der schwarze und der weiße Wolf ebenso zu finden wie die Märchen von den Blumensamen und der Schlüsselblumenfee.

Weiterlesen …

ehrensache - Newsletter 12

Dieser Newsletter ist etwas anders als gewohnt – zum Beispiel, weil keine Veranstaltungen stattfinden konnten. Aber er ist wohl nicht weniger interessant. So kommen zwei Aktive Bürger zu Wort, die 2011 bei der Gründung das Konzept mit ausgearbeitet haben und immer noch aktiv im Organisationsteam dabei sind:
Werner Simmerl, bundesweit erfolgreicher Kommunikationstrainer und Coach, gibt ein paar Anregungen aus seiner mentalen Hausapotheke.
Josef Breunlein verrät "Warum ich mich engagiere".
Und „märchenhaft“ wird es mit Neuigkeiten zum YouTube-Märchenkanal unserer Aktiven Margit Schreppel.
Weiterhin finden Sie – auf die Corona-Herausforderungen zugeschnittene – Tipps unseres Partners "Stiftung Lesen" sowie der Dachorganisation der Freiwilligenagenturen und noch so manches mehr.

Zur ehrensache

Geflüchtete und Migranten nähen tausende Masken

Eine wunderbares Zeichen der Dankbarkeit für die gute Aufnahme hier im Landkreis: Eine ganze Reihe von Geflüchteten und Migranten ist schon seit April fleißig am Werk und näht unermüdlich Mund-Nase-Schutzmasken – ehrenamtlich, also ohne jede Vergütung! Klar ist, dass diese Form von Masken keinen perfekten medizinischen Schutz bieten können, aber das Tragen ist mittlerweile für viele Alltagssituationen vorgeschrieben  – und unbestritten schützen sie den Träger zumindest ein bisschen vor Infektionen sowie die Menschen seiner Umgebung sogar deutlich davor.

Diese beachtenswerte Gemeinschaftsaktion hat mehrere Initiatoren/-innen im Landkreis; einen großen Anteil am Erfolg hat Gaby Berg von den Aktiven Bürgern!

Weiterlesen …

Video vom Downbeat-Auftritt

Soul und Rock vom Allerfeinsten - Volles Haus beim Benefizkonzert der Aktiven Bürger im Stadtschloss Lichtenfels

Am 6. Februar war es wieder soweit: Die beiden heimischen Bands "Faltnrock" und "Downbeat" präsentierten handgemachten Klassik-Rock in der Wohnzimmer-Atmosphäre des Lichtenfelser Stadtschlosses. Über 200 junge und jung gebliebene Rock- und Popfans ließen sich dieses Angebot nicht entgehen, denn es war auch ein idealer Treffpunkt für einen Abend mit vielen Freunden und Bekannten - und das Ganze bei guter Bewirtung auch noch für einen guten Zweck: nämlich die Arbeit der Aktiven Bürger Lichtenfels mittels einer Spende zu unterstützen, denn auch die beiden Bands verzichteten auf ihre Gage. Erhard Schlottermüller bedankte sich deshalb bei der Eröffnung bei den Künstlern und besonders auch bei Gertraud "Gerti" Dorsch, die das Konzert in bewährter Weise professionell organisierte und versprach: "Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Benefizkonzert geben!"

Einen lesenswerten Bericht über das Benefizkonzert findet man im Obermain-Tagblatt vom 08.02.2020.

Impressionen vom Benefizkonzert ...

Lesepaten der Aktiven Bürger Lichtenfels

„Hallo, Leseoma“, schallt es durch den Flur in den Turnraum. Schrittegetrappel und dann ein Meer aus begeisterten Kinderaugen. Alle drei Damen finden sich umringt von kleinen und großen Köpfen wieder, die begierig auf Geschichten sind. „Was wollen wir heute lesen“, fragt Irma Pülz. Die Worte sind kaum zu verstehen, doch es wird – wie so oft- das Märchen „Der Wolf und die sieben Geisslein“. Beinahe geordnet sucht sich jedes Kind einen Platz möglichst „nah an der Quelle“. „Kennt ihr denn ein Märchen?“, will die Leseoma vorher noch wissen. Anfangs sind alle schüchtern, dann rufen sie durcheinander: Froschkönig, Rotkäppchen und das mit dem Brunnen…

Weiterlesen …

Syrische Familie gibt Beispiel für eine gelungene Integration in Lichtenfels

Die Mitglieder der syrische Familie A. geben ein Beispiel für eine gelungene Integration von Flüchtlingen in der Region. Vater Ahmad und Mutter Zahra berichten von der Flucht vor dem Krieg in Syrien, von den Herausforderungen der Integration in Deutschland.

„Wir möchten am Beispiel der Familie von Zahra und Ahmad von einem gelungenem Ankommen berichten“, erklärt Josef Breunlein, der sich gemeinsam mit Annette Hildebrandt bei den Aktiven Bürgern für geflüchtete Mitmenschen einsetzt. Nachrichten über Migration und Ausländer seien häufig negativ in unserer Gesellschaft besetzt, so Ahmad. Dem stimmt Breunlein bedauernd zu.

„Im Oktober 2014 bin ich aus Syrien geflohen“, erzählt Ahamad. Sein Weg führte ihn gemeinsam mit einer kleinen Gruppe von Freunden von Syrien aus über Algerien, Tunesien und Libyen nach Italien. In Dänemark lebte ein Verwandter, daher war es das ursprüngliche Ziel. Doch dann kamen sie nur bis Deutschland. In München wurden sie von der Polizei in ein Auffanglager geschickt. Es war völlig überfüllt. Ahmad schläft auf dem Gang.

Weiterlesen …

Unser Landrat Christian Meißner würdigt das ehrenamtliche Engagement in unserem Landkreis: „Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“

Für mich bringt es André Gide auf den Punkt, was ehrenamtliches Engagement ausmacht. Dass Helfen glücklich und zufrieden macht, hat die Glücksforschung längst wissenschaftlich nachgewiesen.

Ehrenamtliche Tätigkeit gibt einem etwas, das einem das Nachmittagsprogramm im Fernsehen nicht geben kann: Es stiftet Sinn, gibt das Gefühl, seine Zeit richtig zu nutzen – für andere Menschen, die für diese investierte Zeit dankbar sind.

Sei es ein Lächeln, ein gutes Wort, eine freundliche Geste, sei es, dass wir einfach zuhören, jemand konkret helfen und uns für ihn Zeit nehmen. Oder tatsächlich jemandem finanziell oder mit Sachspenden unter die Arme greifen – wer sich für andere einsetzt, gibt nicht nur, sondern bekommt viel zurück.

Weiterlesen …