Aktuelles von den Aktiven Bürgern Lichtenfels

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Veröffentlichungen von den Aktiven Bürgern Lichtenfels.

Lesepaten der Aktiven Bürger Lichtenfels

„Hallo, Leseoma“, schallt es durch den Flur in den Turnraum. Schrittegetrappel und dann ein Meer aus begeisterten Kinderaugen. Alle drei Damen finden sich umringt von kleinen und großen Köpfen wieder, die begierig auf Geschichten sind. „Was wollen wir heute lesen“, fragt Irma Pülz. Die Worte sind kaum zu verstehen, doch es wird – wie so oft- das Märchen „Der Wolf und die sieben Geisslein“. Beinahe geordnet sucht sich jedes Kind einen Platz möglichst „nah an der Quelle“. „Kennt ihr denn ein Märchen?“, will die Leseoma vorher noch wissen. Anfangs sind alle schüchtern, dann rufen sie durcheinander: Froschkönig, Rotkäppchen und das mit dem Brunnen…

Weiterlesen …

Syrische Familie gibt Beispiel für eine gelungene Integration in Lichtenfels

Die Mitglieder der syrische Familie A. geben ein Beispiel für eine gelungene Integration von Flüchtlingen in der Region. Vater Ahmad und Mutter Zahra berichten von der Flucht vor dem Krieg in Syrien, von den Herausforderungen der Integration in Deutschland.

„Wir möchten am Beispiel der Familie von Zahra und Ahmad von einem gelungenem Ankommen berichten“, erklärt Josef Breunlein, der sich gemeinsam mit Annette Hildebrandt bei den Aktiven Bürgern für geflüchtete Mitmenschen einsetzt. Nachrichten über Migration und Ausländer seien häufig negativ in unserer Gesellschaft besetzt, so Ahmad. Dem stimmt Breunlein bedauernd zu.

„Im Oktober 2014 bin ich aus Syrien geflohen“, erzählt Ahamad. Sein Weg führte ihn gemeinsam mit einer kleinen Gruppe von Freunden von Syrien aus über Algerien, Tunesien und Libyen nach Italien. In Dänemark lebte ein Verwandter, daher war es das ursprüngliche Ziel. Doch dann kamen sie nur bis Deutschland. In München wurden sie von der Polizei in ein Auffanglager geschickt. Es war völlig überfüllt. Ahmad schläft auf dem Gang.

Weiterlesen …

Unser Landrat Christian Meißner würdigt das ehrenamtliche Engagement in unserem Landkreis: „Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“

Für mich bringt es André Gide auf den Punkt, was ehrenamtliches Engagement ausmacht. Dass Helfen glücklich und zufrieden macht, hat die Glücksforschung längst wissenschaftlich nachgewiesen.

Ehrenamtliche Tätigkeit gibt einem etwas, das einem das Nachmittagsprogramm im Fernsehen nicht geben kann: Es stiftet Sinn, gibt das Gefühl, seine Zeit richtig zu nutzen – für andere Menschen, die für diese investierte Zeit dankbar sind.

Sei es ein Lächeln, ein gutes Wort, eine freundliche Geste, sei es, dass wir einfach zuhören, jemand konkret helfen und uns für ihn Zeit nehmen. Oder tatsächlich jemandem finanziell oder mit Sachspenden unter die Arme greifen – wer sich für andere einsetzt, gibt nicht nur, sondern bekommt viel zurück.

Weiterlesen …

„Danke" und „Ein toller Abend"

 – das waren die meistgehörten Worte beim Benefizkonzert der Aktiven Bürger am „Valentinstag“ 2019 im Lichtenfelser Stadtschloss.

DANKE sagte Erhard Schlottermüller von den Aktiven Bürgern

  • den ohne Gage auftretenden Musikgruppen „Y-NOT“ und „FZ – Fanfarenzug der St.-Georgs-Pfadfinder Lichtenfels“ für ihre engagierten und faszinierenden Bühnenshows
  • den Förderern Brauhaus Leikeim, Bäckerfachverein, Tontechnik Wolfgang Wiesmann und Sparkasse, die mit Sach- bzw. Geldspenden zum finanziellen Erfolg des Abends beitrugen
  • dem Stadtschloss-Team der Stadtverwaltung für die gute Kooperation
  • den lokalen Medien für die freundliche Vor- und Nachberichterstattung
  • Hunderten von Besuchern, die nicht nur begeistert zuhörten, sondern auch temperamentvoll mitsangen, -klatschten und -tanzten (und auch spendeten - siehe unten)
  • und nicht zuletzt den vielen Mitstreitern aus dem Aktive-Bürger-Team (mit Gerti Dorsch als „Chef-Organisatorin“), die wieder einmal zupackend und unkompliziert zusammenarbeiteten, so dass der Abend von A – Z „rund lief“.

„EIN TOLLER ABEND“ war es nach Meinung wohl aller Beteiligten u. a., weil

  • der Funke der Begeisterung von der ersten bis zur letzten Minute sowohl auf der Bühne wie davor zu spüren war
  • die Besucher das Aktive-Bürger-Spendenschwein „Jolande“ mit über 2.000 Euro kräftig fütterten. Das ist ein wertvoller Beitrag für die weitere Arbeit der Aktiven Bürger für die „Lebensqualität am Obermain“.

Reundorfer „Maapiraten“ spielen für Aktive Bürger!

„Lach a moll“ war das Motto beim 2018er „Dankeschön-Abend“ der Aktiven Bürger. Eingeladen waren die Mitglieder der Aktiven Bürger und eine Reihe von Partnerorganisationen und Unterstützern. Sie alle konnten sich bei der Sondervorstellung der Reundorfer „Maapiraten“ köstlich über die turbulente Handlung von „Ein Zimmer für 5“ amüsieren.

Klauß Fischer, Chef der Theatergruppe, freute sich über den gut gefüllten Saal der Maintalhalle. Er betonte, dass sich die ebenfalls ehrenamtlich und mit viel Herzblut engagierten Laiendarsteller und ihre vielen Helfer gerne eingebracht hätten, um den ehrenamtlich tätigen Aktiven Bürgern mit dieser Sondervorstellung eine Freude zu machen.

Weiterlesen …

Aktive Bürger - Marktplatz für das Ehrenamt - Daten und Fakten

Seit Ende September 2011 bieten die Aktiven Bürger eine Anlaufstelle für Menschen an, die sinnvolle ehrenamtliche Tätigkeiten suchen.

Zeit, zurückzublicken und eine kleine Bestandsaufnahme zu machen.

 

Weiterlesen …