Fränkischer Tag startet Spendenaufruf für Aktive Bürger

Die Lokalzeitung Fränkischer Tag (FT) schätzt offenkundig auch die Sinnhaftigkeit unserer Freiwilligenorganisation: So hat man jüngst in der Lokalausgabe Landkreis Lichtenfels mit Heinz Anders einen „Aktiven Bürger im Einsatz“ vorgestellt und zu Spenden ermuntert.

Wer auf diese Weise unsere Arbeit unterstützen will, ist herzlich eingeladen, das an das Spendenkonto des FT zu überweisen; von dort wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt der Betrag ohne jeden Abzug an die Bürgerstiftung, den Träger der Aktiven Bürger, weitergeleitet.

 

Spenden helfen den Aktiven Bürgern (sehr!)

Sicher werden jetzt manche fragen: Wieso brauchen die Aktiven Bürger denn Spenden? Die Ehrenamtlichen kriegen doch nichts bezahlt, und außerdem stellt doch der Träger "Bürgerstiftung" Mittel zur Verfügung.

Gut, das mit dem "nichts bezahlt" stimmt. Aber Kosten fallen trotzdem an: Für Büromiete und -nebenkosten, Telefon etc., für Versicherung der Aktiven, für Informations-, Unterrichts- und Aktionsmaterialien werden monatlich so rund 1.500 Euro benötigt.

Und die Bürgerstiftung darf nur mit Erträgen aus dem Stiftungsvermögen – nicht mit dem Kapitalstock selbst – unterstützen. Das ist bei der heutigen Zinssituation gerade mal ein Zehntel so viel wie vor einigen Jahren, also ist eine große Lücke entstanden. Spenden aber darf die Stiftung weiterreichen und verwenden!

Wie kann man also die Aktiven Bürger direkt und wirksam unterstützen (außer mit tätiger Mithilfe natürlich)?

Mit einer Geldspende auf das Konto der Bürgerstiftung

Konto IBAN DE22 7835 0000 0009 0599 57 bei der Sparkasse Coburg–Lichtenfels,

BIC: BYLADEM1COB

Möglich sind auch Bargeldspenden über unser Büro.

Und wer Weihnachten oder einen anderen erfreulichen Anlass unter das Motto "Spenden statt Geschenke" stellen möchte, der kann sich dazu auch "JOLANDE" im Büro ausleihen, unser pfiffiges Spendenschwein.

In jedem Fall gibt es nicht nur ein dickes „Dankeschön“, sondern auch eine steuerlich wirksame Spendenbescheinigung.

Zurück